Die Tideelbe ist nicht nur die seewärtige Zufahrt zum Hamburger Hafen, sondern ein wertvoller und einzigartiger Lebensraum, der eine Vielzahl von Funktionen und Akteuren beherbergt.
Session 7 - Bausteine eines mittelfristigen Strombau- und Sedimentmanagementkonzepts
14:00 Uhr - Aspekte einer zukünftigen / veränderten Umlagerungsstrategie an der Tideelbe

Stichworte: Möglichkeiten und Auswirkungen einer veränderten Unterhaltungsstrategie an der Tideelbe
Vortragender: G. Eichweber, WSD Nord, Kiel


Aspekte einer zukünftigen / veränderten Umlagerungsstrategie an der Tideelbe
trennlinie
14:20 Uhr - Kaffeepause

 
trennlinie
14:50 Uhr - Strombauliche Lösungsansätze zur Stabilisierung der Tidedynamik und des Transportregimes

Stichworte: Vorstellung von ersten Konzepten/Maßnahmen der PG Strombau
Vortragende: N. Marusic, WSA Cuxhaven und N. Ohle, HPA, Hamburg


Strombauliche Lösungsansätze zur Stabilisierung der Tidedynamik und des Transportregimes
trennlinie
15:20 Uhr - Machbarkeitsstudie zur Realisierung von Sandinseln im Bereich der Elbmündung

Stichworte: Sachstand: geologisches Modell und Untersuchung von Eignung von Sediment als Füllmaterial
Vortragende: C. Flecken, HPA, Hamburg, M. Kneppenberg, GEO Monitoring, Hamburg  und J. Reiner, IWB-Ingenieure, Hamburg


Machbarkeitsstudie zur Realisierung von Sandinseln im Bereich der Elbmündung
trennlinie
16:00 bis ca. 17:00 Uhr - Diskussion des 2. Tages

Bewertung des Symposiums und Ausblick
trennlinie
Suchbegriff: