Glossar, Wissenstest,
Umfragestatistiken,
Lehrmaterial und unser
Bilderarchiv
Was bedeuten die Auswirkungen des Klimawandels für die Tideelbe?

Obwohl die Prognosen der Vorhersagemodelle in Bezug auf die Größenordnung der Klimafolgen noch stark differieren, ist sicher, dass der Klimawandel einen Einfluss auf die hydrologischen und morphodynamischen Prozesse in der Tideelbe haben wird. So wird z.B. der prognostizierte Meeresspiegelanstieg den Tidehub verstärken und damit auch den Tidalpumping Effekt, so dass größere Sedimentmengen stromauf in den Hamburger Hafen transportiert werden. Auf der anderen Seite werden längere Trockenperioden zu einem geringeren Oberwasserabfluss führen. Dadurch reduziert sich der Spüleffekt im Hamburger Hafen, was zu höheren Sedimentationsraten im Hafen führt. Nicht zuletzt wird die Häufigkeit von Extremereignissen zunehmen, so dass sowohl von einer jahreszeitlichen Verlagerung wie auch einer Erhöhung der Sturmflutscheitelhöhen auszugehen ist. Dies bedeutet, dass der aktuelle Bemessungswasserstand an die zu erwartenden Veränderungen angepasst werden und der Hochwasserschutz an der Tideelbe verstärkt werden muss. Bei der heutigen Deichhöhe ist vielleicht sogar ein Umdenken in Richtung Polderlösungen erforderlich, um den Hochwasserschutz für die nächsten 100 Jahre gewährleisten zu können.

Suchbegriff: