Glossar, Wissenstest,
Umfragestatistiken,
Lehrmaterial und unser
Bilderarchiv
Was ist die Tonne E3?

Seit 2005 lagert die HPA Baggergut aus der an Hamburg delegierten Bundeswasserstraße in die Nordsee bei Tonne E3, rund 25 km nordwestlich von Scharhörn um. Die Verbringung in die Nordsee erfolgte im Einvernehmen mit dem Land Schleswig-Holstein und war zunächst zeitlich und mengenmäßig befristet. Die Ergebnisse des umfangreichen Monitorings sind in jährlichen Berichten zusammengefasst.

Aus den Berichten gehen außerdem die Herkunft, die Mengen und die Belastung des verbrachten Materials hervor. Weiterhin werden das Umlagerverfahren und die durchgeführten Monitoringkampagnen genau erläutert, bevor die Auswirkungen der Verbringung von Baggergut zu E3 beschrieben werden.  

Jedoch stellt die Verbringung in die Nordsee nur einen Teilaspekt der Wassertiefenunterhaltung dar. Neben der Optimierung der Baggerungen und der Umlagerungen im Gewässer gehört außerdem die Reduzierung der anfallenden Mengen, die Minimierung der Schadstoffbelastung und die Entnahme und Behandlung von belasteten Mengen an Land (vorgesehen bis 2025) zu einem ganzheitlichen Sedimentmanagementkonzept.
Suchbegriff:
TIDEELBE - wetter