Glossar, Wissenstest,
Umfragestatistiken,
Lehrmaterial und unser
Bilderarchiv
Wie können die durch das „Tidalpumping“ verursachten Kreislaufbaggerungen reduziert werden?
Durch den Tidalpumping Effekt gelangen marine Sedimente bis in den Hamburger Bereich. Werden diese Sedimente hier gebaggert, aber nur in flutstromdominante Bereiche hin umgelagert, gelangen sie nach mehreren Tidezyklen wieder zurück in den Hafen. Davon ist insbesondere der Streckenabschnitt zwischen Glückstadt und Hamburg betroffen, wo der Flutstrom stärker ausgeprägt ist als der Ebbstrom. Hierdurch entstehen Baggerkreisläufe, die nur aufgelöst werden können, wenn zukünftig in ebbstromdominante Bereiche (unterhalb von Glückstadt) hin umgelagert wird oder das Material ganz aus dem System entnommen wird.
Suchbegriff:
TIDEELBE - wetter