Glossar, Wissenstest,
Umfragestatistiken,
Lehrmaterial und unser
Bilderarchiv
Was ist das Tideelbe-Konzept?

Das „Konzept für eine nachhaltige Entwicklung der Tideelbe als Lebensader der Metropolregion Hamburg", wurde im Juni 2006 von der Hamburg Port Authority und der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes veröffentlicht. Es beschreibt die hydrologischen und morphologischen Veränderungen der vergangenen Jahrzehnte. Insgesamt haben die zahlreichen anthropogenen Eingriffe an der Tideelbe, sowie auch natürliche Veränderungen dazu geführt, dass der Tidehub in St. Pauli in den letzten 100 Jahren stetig zugenommen hat. Darüber hinaus verlanden die Nebenelben zunehmend, während hingegen sich die trichterförmige Elbmündung immer stärker aufweitet. Dies hat in den letzten Jahren zu einer starken Zunahme der Baggermengen im Hamburger Hafen geführt. Um diesen nachteiligen Entwicklungen zu begegnen, stellt das Tideelbe-Konzept 3 Eckpfeiler auf:

  • Dämpfung der einschwingenden Tideenergie durch strombauliche Maßnahmen insbesondere im Mündungstrichter
  • Schaffung von Flutraum im Bereich zwischen Glückstadt und Geesthacht
  • Optimierung des Sedimentmanagements unter Berücksichtigung des Gesamtsystems der Elbe
Suchbegriff:
TIDEELBE - wetter